Scherbentanz

D 2002 – Regie: Chris Kraus – Kamera: Judith Kaufmann – Drehbuch: Chris Kraus – Besetzung: Jürgen Vogel, Nadja Uhl, Margit Carstensen, Peter Davor // auf ARD gesehen

„Der Mittdreißiger Jesko, eigenbrötlerischer Sohn aus gutem Haus, hat seit über 20 Jahren keinen Kontakt mehr mit seiner Familie gehabt. Als er an Leukämie erkrankt, holt man ihn in die elterliche Villa zurück, denn seine Mutter Käthe kommt als Knochenmarkspenderin in Frage. Zitrone, die Verlobte seines Bruders Ansgar, ist fasziniert von dem verletzlichen Zyniker. Sie ahnt, dass sich hinter der großbürgerlichen Fassade ein dunkles Geheimnis verbirgt. Durch das Wiedersehen kocht die Vergangenheit hoch. Es beginnt eine bizarre, tragikomische Familienschlacht um seelische Verwüstungen, Hass und das Gefühl unauflösbarer Verstrickung.“

Info zum Film vom Bayerischen Rundfunk

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: