Blogger-Typen

Auf der Suche nach etwas, was mir sagt, ob Bloggen süchtig macht habe ich was vollkommen anderes interessantes gefunden…

Nach der kleinen blogger-typologie bei runtimeerror.twoday.net schwanke ich wohl zwischen diesen beiden Typen:

der stimmungs-blogger
– läßt nur dann kommentare vom stapel, wenn er/sie entsprechende laune hat. ist mal lustig, mal nachdenklich-depressiv. hat schon mal über den tod nachgedacht. deshalb erzählt er/sie ungezwungen dinge, über die man lieber nur mit einen therapueten reden soll. errinnert sich gerne an vergangene sachen und träumt von dingen die noch kommen. sollen. kommensollen.
hobbies: denken, nachdenken, autofahren, versucht die welt begreifen.

der nicht-blogger
– liest immer wieder mit, schreibt aber nichts. fühlt sich „nicht dazugehörig“. findets das alles einerseits albern, anderseits kommt er da nich los von. denkt: vielleicht bin ich süchtig nach sowas, deshalb kommentiert er nicht, weil das wäre dann die bestätigung. lässt sich nicht in ecken drängen, mag „schubladen“ nicht so.
hobbies: familie, kinder und der ganze quatsch. öde. deshalb mag er/sie das netz so.

Jedenfalls nach meiner momentanen Stimmunglage zu beurteilen. Anderseits kann man sich in einigen der Typen mehr oder weniger erkennen.

Nun ja. Aber wo finde ich was über Sucht und Blogger?

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: