Diese Déjà Vus fangen an, Strapazen zu werden

„Eure Zukunft beeinflusst ihr selbst“, sagte der Doc am Ende. „Och nö“, dachte ich, „nicht immer ich.“ Und mit dem Blick auf die Uhr entschied ich mich, die Zukunft auf morgen zu verschieben, nicht mehr zum Telefon zu greifen und stattdessen noch die schlechte Spiegel-TV-Reportage über Stauraumnot zu sehen. Komme was da wolle, morgen. Man darf auch mal gepflegt beleidigt sein. Schlaf trotzdem gut, Liebste.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: