Mr. Bill – Da steht die ganze Army Kopf

(Renaissance Man) – USA 1993 – Regie: Penny Marshall – mit: Danny DeVito, Gregory Hines, Cliff Robertson, James Remar, Lillo Brancato, Mark Wahlberg, Lillo Brancato jr., Stacey Dash, Kadeem Hardison, Richard T. Jones, Khalil Kain, Peter Simmons, Greg Sporleder, Alanna Ubach.
:::: gesehen am 9.5.04 auf ARD

Werbetexter Bill Rago (Danny DeVito) verliehrt seinen Job und nimmt eine Stelle als Lehrer in einer Kaserne an. Der Zivilist hat zunächst Probleme, sich dem Drill der Armee einzufügen und unterrichtet die Soldaten mit Shakespear. Gar nicht lustig! Da denkt man zunächst, der zivile Chaot wird da schön das Militär durcheinander bringen. Da denkt man zunächst, ein bißchen Gesellschaftskritik in der harmlosen Komödie wahrzunehmen (die Aufsätze, die die Soldaten am Anfang zum Thema „Warum ich beim Militär bin“ zeichnen alle ein weniger heorisches Motiv, sondern zeigen das Militär als letztes Auffangbecken und letzte Lösung für die Versager, den weißen und schwarzen Trash der Gesellschaft). Man hofft auf einen „Club der toten Dichter“ in der Armee. Stattdessen dann aber militärische Schnulze und heroischer Pathos, bis am Ende Lehrer-Loser und Soldaten-Abschaum durch Shakespear und militärische Zucht zum vollwertigen Teil der Gesellschaft werden. Puh.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: