Zwei Helden

(De største helte) – Dänemark 1996 – Regie: Thomas Vinterberg – Mit: Thomas Bo Larsen, Ulrich Thomsen, Mia Maria Back, Bjarne Henriksen, Paprika Steen, Trine Dyrholm, Hella Joof.
:::: gesehen am 13.5.2004 auf arte

Thomas Vinterberg, Mitinitiator des dänischen „Dogma ’95“-Manifestes, drehte 1996 mit „Zwei Helden“ seinen ersten Spielfilm. 1998 gelang ihm mit dem Familiendrama „Das Fest“ der internationale Durchbruch. Das Road-Movie „Zwei Helden“ erzählt die Geschichte zweier Verlierertypen, die gemeinsam alles aufs Spiel setzen. Der Film überzeugt vor allem durch die Zeichnung dieser beiden Menschen am Rande der Gesellschaft. Der Film wendet bereits die „Dogma“-Prinzipien an. Er wurde mit beweglicher Handkamera, direkt aufgenommenem Ton und ohne Kunstlicht hergestellt. Beim dänischen Filmfestival Robert 1997 wurden die Schauspieler Thomas Bo Larsen und Ulrich Thomsen für ihre Leistungen in „Zwei Helden“ ausgezeichnet, außerdem Nikolaj Egelund für die Musik zum Film. (prisma-online)

Ging sich zunächst ein bißchen spröde an, so auf neurotisch gemacht, war dann aber doch ein lieber Roadmovie.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: