Film: Angriff der 20-Meter-Frau

:::: gesehen am 5.6.04 auf VOX

(Attak of the 50 Foot Woman) USA 1993 – Regie: Christopher Guest – mit: Daryl Hannah, Daniel Baldwin, William Windom, Cristi Conaway, Christi Conaway, Frances Fisher, Paul Benedict, O’Neal Compton, Lewis Arquette, Richard Edson, Victoria Haas.

Dieses Remake versteckt nicht seine Herkunft vom gleichnamigen Originalfilm aus dem Jahr 1958. Die Handlung ist sehr ähnlich: Schön, reich und trotzdem frustriert lebt Nancy ihren Alltag in einem amerikansichen Provinznest – bis sie eines Nachst auf der Landstraße eine Begegnung mit einem UFO hat. Das zeigt bald Folgen. Sie wächst über sich hinaus. Je mehr sich ihre Wut steigert – auf den sie betrügenden Ehemann, auf den autoritären Vater und alle anderen, die ihre Begegnung mit dem Ufo nicht glauben und sie für verrückt erklären, – desto größer wird sie. Als sie das nötige Maß erreicht hat, geht sie zum Angriff über.
Bemerkenswert an diesem Remake ist, dass es nicht die Handlung in die 90er verlagert, sondern ebenfalls in den 50ern spielt und auch den Stil – Stimmungen, Farben, Landschaft – des alten Kinos imitiert. Tricktechnisch ist das Remake perfektioniert und auch in den Dialogen etwas mehr auf den Punkt gebracht: Etwa als der Ehemann in Angesicht der riesigen Nancy ihren Wunsch die Ehe fort zu führen, abwehrt mit der Frage, ob er sie etwa ausgestattet mit einer Taschenlampe und einem Taucheranzug beglücken soll… So eine sexuelle Anspielung wäre in den 50ern wohl nicht durchgegangen. Leider kenne ich den Originalfilm nicht. Würde mich interessieren, ob da schon genauso stark das feministische Thema vorkommt. Über den ganzen Film werden weibliche Rollenkischees auf die Probe gestellt. Fast wie der klassische Tragödienchor reflektiert der Sheriff mit seinem weiblichen Deputy die Situation der Frau in der Provinzstadt, während sich der Ehemann mit einer sexy Frisösin amüsiert. Am Ende kommen Militärhubschrauber, die Riesenfrau verheddert sich in einer Stromleitung und wird von dem Raumschiff in ein Universum mitgenommen, wo die Miniaturmänner von Riesenfrauen in sexy Kostümchen in Versuchskäfigen gehalten werden und per Männergruppentherapie auf das neue Zeitalter getrimmt werden. Schon interessant und amüsant.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: