sehr verwunderlich, dass mir das nicht öfter passiert

Mir geht die Frau nicht aus dem Sinn. Die Frau, vorhin, beim Bäcker, vor mir. Eine flinke, junge in Flipflops, gerade noch den Dackel angeleihnt, schwupps war sie doch vor mir im Laden (oder ich hab sie vorgelassen, wie man es will). Sie bestellt die ganze Palette für einen feinen Frühstückstisch: Brötchen, von jeder Sorte, ein paar Muffins, ein paar Schinkencroissants extra, hier noch, da noch. Bezahlt, nimmt das Wechselgeld, geht raus, bindet den Hund ab und geht. Tüte vergessen. Ich war so baff, als die Verkäuferin Alarm machte, dass ich dann vor Schreck auch ein Schinkencroissant bestellt habe, statt dem eigentlich vorgefreuten Schokocroissant.

Sowas müsste mir eigentlich viel öfter passieren. Also, dass ich was vergesse. Ich wirke auf meine Umgebung manchmal etwas zerstreut und so verwirrend wie die Sachen mir manchmal scheinen. Vielleicht passieren sie auch andauernd, man kriegts nur blöderweise nicht mit.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: