Da meldet sich immer eine Stimme aus dem Apparillo

und diese Stimme sagt, überleg doch mal hier, mach doch mal da, warum nicht dies und dort. Die Stimme meinte es früher gut, inzwischen ist sie leicht gereizt. Gut, sie hat recht. Mein Welteroberungsplan ist für Außenstehende vielleicht etwas schwer nachvollziehbar. Vielleicht habe ich auch gar keinen Plan, höre ich dann, ließe mich einfach treiben. Nun gut, bin so bisher bestens klar gekommen mit mir und der Welt. Hohes Ross? Sicher, aber die Stimme spricht auch von „keine Kompromisse“. Ja was denn? Ist doch an sich richtig, bestimmte Dinge vollkommen uninteressant zu finden und sich dagegen zu entscheiden. Immerhin habe ich Interessen, kann nicht jeder von sich behaupten. Und dass die „Gilmore Girls“ auf 13:10h verlegt wurden, dafür kann ich nun wirklich nix. Ist halt alles im Wandel. Mir dauert’s doch auch zu lang, alles. Aber ein guter Plan muss scheinbar reifen.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: