[Berlinale] Film: Putevoditel

:::: gesehen am 19.2.2005

Ukraine 2005 – Regie: Aleksandr Shapiro – mit: Witalij Linetzkij, Alexej Gorbunow, Wladimir Gorianskij, Alla Sergijko, Wladimir Jamnenko / Forum

Experimentell ausgerichtetes Porträt von Kiew in Form eines Stadtführers. Elf Episoden sollen einen Gesamteindruck der Stadt geben. Fing eigentlich ganz vielversprechend an, hat sich dann aber nicht getragen. Nicht das es langweilig wurde, der Film wollte zu viel und irgendwann bin ich gedanklich ausgestiegen.

„Ganz gewöhnliche Informationen können mitunter sehr poetisch sein, selbst wenn es sich nur um Straßennamen handelt. Ich wollte zwei unterschiedliche Kategorien zusammenbringen: Information und Ästhetik – und etwas Beeindruckendes daraus machen. Außerdem wollte ich drei Filmgenres miteinander verbinden: Spielfilm, Dokumentarfilm und Chronik. Innerhalb von zwei Stunden sollte alles über Kiew gesagt werden. Der dokumentarische Teil des Film zeigt einige unbekannte Orte der Stadt, die Chronik beschäftigt sich mit der Geschichte von Kiew, und den Geist der Metropole kann man im Spielfilm-Teil entdecken.“ (Aleksandr Shapiro)

|Forum Programm zum Film

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: