irische Kurzfilme

:::: gesehen am 22.4.2005 im acud im Rahmen von britspotting

Ich habe irgendwie was gegen das acud, denn ich bin sonst nie da. Wenn ich da bin ist immer irgendwas: Entweder ist es zu kalt, oder ein Stockwerk drunter nervt der Konzertsaal (wie klug muss man sein, um direkt unter ein Kino eine Disco zu bauen?) oder die Birne des Projektors ist schon zu lange in Betrieb und nur der Filmvorführer hat das noch nicht gemerkt. Nach den Betas wurd der Projektor angeschmissen und ging nicht (was ich ja schon in der Vorführung vorher kommen gesehen hatte, aber nicht zu bemängeln wagte). Reperatur dauerte zu lange, daher nur die Hälfte des Programms gesehen, wovon ich nur einen Film erwähnenswert fand:

useless dog von ken wardrop 5:00 mins – eine kurze Doku über eine alte Hündin auf einem irischen Bauernhof, die arbeitsscheu und ängstlich ist. Ihr Bestizer – der Bauer – bemängelt vieles an dem Tier, hat sich aber eigentlich liebevoll damit abgefunden.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: