Blogmüdigkeit

Blog-adé Stimmung. Jeder scheint sie zu kennen, diese zweifelnde Atmosphäre, in der man denkt, „jetzt is aber mal Schluss mit dem Mist!“ In der Schweiz – da drüben – ist gerade auch jemand müde. Und die Kommentare sprechen für sich: mindestens jeder zweite Weblogschreiber hat eigentlich Dauerzweifel, warum er weiterschreiben soll. Hauptproblem ist der eigene Anspruch an sein Zeug. Zu wenign Leser zu haben, kann nicht der Grund sein, denn Leser sind ja eigentlich nie genug da.

Nicht dass ich gerade aufhöre damit. Aber nach dem 1000. Tag Blogmüdigkeit fiel mir nur mal gerade wieder auf, dass es ein sehr merkwürdiges Hobby ist, seine Rechtschreibschwäche auf diese Art zu pflegen. Wenn die nur nicht alle so ein Wind immer drumrum machen würden, diese Blogger.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: