Oscar 2007 live Geblogge

Ich für meinen Teil bin ja dieses Jahr schon vor der Oscar-Verleihung eingeschlafen (während „Zurück in die Zukunft – Teil III“). Irgendwie habe ich es im Halbschlaf aber dann wohl doch geschafft, noch umzuschalten und habe also von der Oscar-Verleihung geträumt. Auch schön. Bei „Das Leben der Anderen“ bin ich kurz aufgeschreckt. Eben meinte der Kollege aus der Buchhaltung, „siehste – hätte es die DDR nicht gegeben, dann hättet ihr Wessis jetzt keinen Oscar gewonnen!“ Heute morgen dann Rückenschmerzen vom Sofa und TV-Shopping-Geplärre (memo: mal studieren, wie man den Abschalt-Timer vom Fernseher programmiert!)

Ich weiss, es nützt nichts drüber nachzudenken. Aber warum bloggt man eigentlich live über so einen Event, der
1. eine Werbeveranstaltung des kapitalistischen Imperialismus ist?
2. Live im Fernsehen zu sehen ist.

Frage 2 kann ich beantworten: Damit schläfrige Leute wie ich trotzdem was vom Oscar mitbekommen – z.B. sehr amüsant im Spreeblick. Oder ascene hat die deutschen Oscar-Blogger gesammelt.

Frage 1 muss aber bitte noch geklärt werden.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: