80/20 Chance

# nicht auszuhalten, wenn man sich angetrunken noch nicht ausgenüchtert im Landeanflug auf Tegel befindet und sich die Liebste mit dem maltesischen Sitznachbar darüber unterhält, dass man gelesen habe, dass jeder 5. Flugpassagier unter Flugangst leidet. Normalerweise nicht unter Flugangst leidend war mir derweil gleichzeitig heiss und kalt, der Schweiss lieft mir in Strömen runter und ich konnte nur daran denken, jetzt nicht daran zu denken, dass mir schlecht wird. Geredet hätten beide nur drüber, weil sie irgend ein Thema brauchten, um ihre Flugangst zu verscheuchen.

# genau so eine Chance, dass ich mich gerne über technische Details von Maschinen unterhalte. Heute gleich zwei Versuche:
1. Er: was für ein iBook hast du denn da? Ich: Naja, halt ein iBook. Keine Ahnung? Läuft, macht keine Macken und ist schnell genug für meine Zwecke.
2. Ein anderer Er: Bist du hier der Filmvorführer? Ich: Ja, wieso? Er: Ich arbeite in Wiesbaden auch in einem Kino… das [Name vergessen]. Ich: Kenn ich nich. Er: Und was habt ihr für Projektoren? Ich: Kommt drauf an, welchen Saal du wissen willst. Hier aus dem du gekommen bist – Kinoton. Und was verdienste da die Stunde in Wiesbaden? Er: … weisst du, wo man hier in der Nähe noch später hingehen kann, bin mit meiner Freundin sozusagen auf Urlaub in Berlin? Ich: Bin ich zu alt für, um zu wissen, wo man Montagnachts hier in der Nähe noch später hingehen kann.

# Morgen dann die brennenden Fragen: Wie lange hält eigentlich der Akku von deinem iPod? (Bisser aller ist!) Kann dein Handy auch mp3 abspielen? (Logo, schon seit 2004!) Wieso geht das Standrücklicht an deinem neuen Rad nicht mehr? (Is besser so!) Wo ist eigentlich das Mini-USB Kabel von der Urlaubs-Canon? (Am Zigarettenanzünder im Toyota!)

# Ich wage jetzt noch 80/20 Biere und lese meine Urlaubslektüre zu Ende (dickes Buch, grün, 2004 erschienen, Popliteratur)

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: