Film: Spinnen des Todes

:::: gesehen am 5.11.07 auf Kabel.1

USA 2001; Regie: Scott Ziehl

Ziemlich langweiliger Horrorfilm. Chemiker erfinden ein Serum, das Spinnen Superkräfte verleiht. Ein Security-Mann im Labor spritzt sich das Zeug und wird zum Spinnenmann. Aber nicht so heroisch wie „Spiderman“, sondern entstellt wie „Die Fliege“. Irgendwie hat das aber immer alles auch mit erwachender Sexualität zu tun. Mag man denken, wenn da der Jüngling entdeckt, dass aus einer neuen Körperöffnung so weiße Spinnenfäden rausspritzen. Doch damit kann der Spinnenmann seine Freundin nicht wirklich beeindrucken, denn die Biologie hat aus dem netten Jüngling ein Monster werden lassen.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: