Internetsucht Testergebnis

Arbeit am Selbst. Gestern hatte ich noch 42 Punkte, heute nur noch 40 Punkte.
Bei Ihnen nimmt die Internetnutzung einen großen Raum ein. Sie haben vermutlich bereits Probleme mit der Umwelt und Ihre früheren Alltagsaktivitäten stehen hinter dem Internet zurück.

Bemühen Sie sich aktiv darum, wieder mehr Zugang zur realen Welt zu erlangen. Treffen Sie sich mehr mit Freunden oder betätigen Sie sich sportlich. Die Befriedigung wird ungleich größer sein und Sie tun etwas für Ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden.

Die Macher dieser Suchttest-Seite sollten lieber selber mal mehr im Internet sein. Dann würde die Seite nicht so Scheisse aussehen. Abgesehen davon, war ich nach dem Test gestern dann draußen in der realen Welt, um mal zu sehen, wie das da so ist. War in der Ill Galeries zu so einer Eröffnung, habe dort reale Menschen getroffen (blöd nur, dass die sich auch nur über Drogen unterhalten haben) und dieses Foto geschossen und direkt ins Internet gestellt. Danach war’n wir noch in der ehemaligen Szenekneipe, die jetzt Touristenfalle ist. Auf dem Weg nach Hause hab ich dann noch den S-Bahn Blogger fotographiert und direkt aus der S-Bahn ins Internet gestellt.

Das Problem mit diesen Suchttests ist, dass wir doch eh in einer gedoped-ten Gesellschaft leben und die da immer nicht verstehen wollen, dass man auch in der „Realen Welt“ und „unter Freunden“ irgendwie im Internet ist und suchtaffine Mittel und Getränke konsumiert.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: