Die Seele reist nun mal langsamer als der Körper.

Einen Tag, sich mit Floskeln durchschlängeln, als Schutz vor den Gefühlsausbrüchen. Gleichzeitig die dauernde Selbstsucht nach Bedingungslosigkeit der Trauer. Fallend Stütze sein. Frieden finden.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: