Film: Die fetten Jahre sind vorbei

:::: eben gesehen im Fernsehen

Deutschland, Österreich 2004 – Regie: Hans Weingartner – mit: Daniel Brühl, Julia Jentsch, Stipe Erceg, Burghart Klaußner

Och, da bin ich ja jetzt aber richtig froh, dass das alles gut ausgegangen ist mit dem Retro-Terror und der freien Liebe. Und dass der gute Kapitalist am Ende doch der Böse ist. Und dass ich den Film damals nicht extra im Kino gesehen habe. „Die fetten Jahre sind vorbei“ ist ein guter Film aber die Dialoge verpassen den drei Hauptfiguren für meinen Geschmack eine recht flache Geisteshaltung. Klarer Fall: Ich bin alt. Die große Geste der Wut gehört der Jugend. Hab mich an die mageren Jahre gewöhnt. „Aber du hast doch gesagt, wir sollen renovieren?!“ Das kommt davon. Die ehemaligen Hausbesetzer der Westberliner 1980er Jahre sind ja z.B. jetzt genauso 50-jährig wie Madonna.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: