Film: The Core – Der innere Kern

:::: gesehen Samstagnacht im TV

USA 2003 – Regie: Jon Amiel – mit: Aaron Eckhart, Hilary Swank, Delroy Lindo, Stanley Tucciu.a.


It’s the worst physics movie…ever…. *

Bin ja auch Superheld. Neulich Nacht mal wieder den Planeten gerettet. Alles muss man selber machen. Dieses mal mit „The Core“, ein Film der laut dieser Webseite zahlreiche Naturgesetzte vereinfacht und verfälscht und so im Bezug auf physikalische Gesetzte der „dümmste Film“ aller Zeiten ist. Eine geheime Superwaffe hat die Rotation des Erdkerns gestoppt, dadurch gerät das Ökosystem des Planten aus den Fugen. Supergefahr, wenn das so weiter geht, ist in einem Jahr jedes Lebewesen tot. Geht auch gleich alles superrealistisch los, warum in diesen Katastrophenfilmen, aber egal… Ein Team aus Naturwissenschaftlern und Astronauten macht sich mithilfe eines schnell zusammengezimmerten Erd-Schiffes auf den Weg, den Kern der Erde wieder anzuschubsen. Das gelingt ihnen, nur zwei aus dem Team überleben.

Kurz über die verschiedenen Wissenschaftlertypen und Karrierewege nachgedacht. Der reiche Premium-Wissenschaftler ist Regierungsberater, kann sich, seine und die von Kollegen geklauten Forschungsergebnisse prima-populär darstellen. Der andere, der Gute, lehrt an einem kleinen College und ist der schüchterne Chaot. Klar, wer von beiden am Ende überlebt und die sexy Spaceshuttle-Pilotin küssen darf. Ich glaube, die wollen uns für dumm verkaufen, uns durchschnittliche Superhelden.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: