Film: Burn After Reading

:::: letzten Samstag gesehen

USA 2008 – Regie: Ethan Coen, Joel Coen – mit: George Clooney, Frances McDormand, John Malkovich, Tilda Swinton, Brad Pitt, Richard Jenkins, David Rasche, J.K. Simmons, Olek Krupa, Michael Countryman, Kevin Sussman, J.R. Horne, Hamilton Clancy, Armand Schultz

Nach dem Mammut-Projekt „No Country for Old Men“ ist dieser Film wieder ganz die alte Coen-Schule: eine skurrile Parabel, mit menschlichen Bösewichtern voller Selbstüberschätzung und egositischem Geltungsdrang. Immer wirrer werden die Umstände um eine Amatuererpressung, spiralförmig verstricken sich alle Protagonisten immer tiefer in einen Spionagethriller, sodass selbst der Geheimdienst nicht mehr durchblickt und versucht, das Schlamassel unter den Teppich zu kehren. So was macht mir ja Spaß. Vor allem, wenn es eher dieser zwischen-den-Zeilen-Humor ist. Die Liebste hat allerdings zuerst gelacht.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: