Telefonmarketing, halt’s Maul!

27.11.2009

Kabel Deutschland, bitte hör auf mir ungefragt Probezeitschirften und monatlich Werbebriefe für Dein Internet zu schicken. Bitte ruf mich auch nicht mehr an, wenn ich zu Abendbrot esse oder versuche mich tagsüber auf einen Text zu konzentrieren und frage nie wieder, warum ich ein Probe-Abo eines Dienstes kündige, das Du Deinen Kunden ungefragt aufdrängst und das ich ursprünglich nie haben wollte. Und frage mich bitte auch nicht heuchlerisch auf Kundenbindung machend, was Du besser machen kannst, damit ich deinen Zusatzdienst abonnieren würde. Erstens falle ich auf Dein falsches Lächeln nicht rein, zweitens mach doch bitte erstmal die digitalen Pixelstörungen da aus dem Fernsehbild raus. Und außerdem möchte ich eigentlich keine Programme empfangen, auf denen nur das Beste der Reste vom vorvorletzten Essen wiederaufgewärmt werden. Ein Großteil des Fernsehprogramms ist eh schon schlecht und wird bei der sechzehnten Wiederholung auch nicht besser. Und bittebittebitte erkläre mir bitte auch nicht, was Video on Demand ist. Du hast kein Video on Demand in Deinem Produktangebot, Du hast höchstens Nearly Closed Circuit.

Mann, ey! Manchmal wird man sowas von zugespammt von denen und den Versicherungen und den Banken und den Telkos und all die anderen Call Center Spacken und denen die Betrüger. Ich vermisse Filterregeln sowie Adblocker fürs Leben so sehr.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: