Der Bodensee

image

Nach brandenburgischem Sand, vorpommerschen Wiesen, niedersächsischen Hügeln, hessischen Hochhäusern und württenbergischen Bergen ist dann da auf einmal ein Meer. Der erste Eindruck: Wow, ich muss ein Foto machen! (Siehe oben) Und dann steigt man aus dem Zug aus und es riecht nach Hafen. Zwei alternde Blondinen fahren leichtbekleidet im roten Cabrio im Kreis um die Altstadt, die mich an einer Ecke an Tübingen und meine erste Freundin erinnert. Eine technische Hochschule am Ufer, mit Sonnenuntergang und Strandbar. Später die Segler mit ihren Frauen, die mit Strandschlappen über den Kirchplatz torkeln. Unterm Hotelfenster das Schaulaufen und cruisende BMWs vor McDonald’s. Im Fernsehen Miami Vice.

16 Kommentare

  1. Pingback: drupalcamp » Twitter Trends

  2. Pingback: christoph reichelt

  3. Die Stelle ist genau zwei Gehminuten von meiner Wohnung entfernt. Und trotzdem: Im Herbst ziehe ich nach Köln und bin auch froh darüber. Denn so schön es hier am See ist, so eng und klein und fernab jeglichen Weltgeschehens ist das hier auch alles.

  4. Die Stelle ist genau zwei Gehminuten von meiner Wohnung entfernt. Und trotzdem: Im Herbst ziehe ich nach Köln und bin auch froh darüber. Denn so schön es hier am See ist, so eng und klein und fernab jeglichen Weltgeschehens ist das hier auch alles.

%d Bloggern gefällt das: