Film: Die Große Depression – Eine Komödie zur Lage der Nation

:::: gesehen am 21.9.2005 im Central

Deutschland 2005 – Regie: Konstantin Faigle – Mit Alice Schwarzer, Walter Jens, Florian Holsboer, Hans Faigle, Josefine Faigle, Vera F. Birkenbihl, Ortwin Renn, Günter Jerouschek

Zum Geburtstag geschenkt bekommen den Film: Konstantin Faigle tourt durch Deutschland, um die „große Depression“ zu bestimmen, die Deutschland in Mutlosigkeit und Dauerpessimismus hüllt – und findet heraus: Wir jammern zu viel.

Humoristisch angereichertes Sammelsurium mit Interviews über und Definitionen von “Depression” und der Versuch daraus eine Nationalpsyche zu beschreiben. Für meinen Geschmack, zerfranst sich der Film ein wenig in dem Versuch, allen Ideen zu folgen.

Aber rechtens ist: Es muss Schluss sein mit dem Gejammer! Bei mir und in Deutschland sowieso. Die negativen Meme finde ich jetzt überall im Alltag. Nieder mit ihnen!

critc.de zum Film

Autor: @tristessedeluxe

Hi, ich bin Tillmann Allmer, Digitalstratege aus Berlin. In diesem persönlichen Weblog notiere ich Alltagsbeobachtungen und was mich in der Welt interessiert. Erfahre mehr über dieses Blog. Für Updates folge mir auf Twitter, Instagram und Refind. Oder abonniere Pro2koll.de auf Facebook.

Kommentare sind geschlossen.