Film: Atomic Blonde (2017)

Agenten-Comic-Verfilmung im Berlin des Mauerfalls. Die comichafte Stilisierung der 80er Jahre hat für mich gut funktioniert. Genau wie die filmische Stilisierung in “Tod den Hippies – Es lebe der Punk!” mehr über die 80er-Ästhetik erzählt, als würde man es versuchen, tatsächlich realitätsgetreu nachzubilden.

Via: Mein Letterboxd Diary; December 27, 2017 at 06:28PM

Kommentare sind geschlossen.