Miss Wunderlist? Here Are 20 Really Good To-Do List Alternatives

Ich bin neulich schon von Wunderlist wieder zurück zu RemembertheMilk, welches ich schon vor vielen Jahren nutzte, als ich mich das erste mal mit Getting Things Done beschäftigte. Hab heute Todoist und AnyDo getestet. Bleibe aber wohl bei RTM. Bei Todoist gefällt mir die Möglichkeit für Unter-Unter-Aufgaben, das Design auch, jedoch die kostenlose Basisversion lässt viele Funktionen, die ich mir in meinem Workflow angewöhnt habe, nicht zu. AnyDo gefällt mir das UI auch sehr gut. An den minimalistischen Umgang mit Aufgaben könnte ich mich gewöhnen und meinen angestammten Workflow müsste ich nicht zu sehr anpassen, jedoch: Sync zwischen Desktop und Mobile App ist nicht zuverlässig/schnell. Das ist natürlich problematisch.

Welche Todo-Listen Apps nutzt ihr?

Every Thing We Touch: A 24-Hour Inventory of Our Lives

“I’m an ethnographer who works in design, so I’ve spent most of my career traveling around the world looking at one specific subject at a time. For three months, I’d be totally occupied by TV remote controls or how people listen to music. Then I’d be thinking about how people consume mayonnaise, then deodorant, or banking. I would be traveling to different pockets of the world and just seeing a little portion of life; I’d interview someone and it would be exclusively about their banking services. One day I thought, “What if I looked at everything one person does in a day? What else would I learn? How can I see everything in context?” I wanted to look at life by people, instead of by topic. […] There was also a bit of nostalgia for the industrial design world. I’d noticed that my clients weren’t asking product questions anymore. Everyone seemed a little afraid to even say what they wanted to design. Clients who in 2003 or 2004 were saying “We need a strategy and information on user behavior to inform the design of a TV with a remote control,” were now asking me “What’s the future of entertainment?” Or my clients in the cosmetics industry would ask “What’s the future of beauty?” Obviously they’re doing the right thing by future proofing, but it seems like a big shift from knowing what you want to not being able to imagine everyday interactions with things. On top of that, so many products were being replaced by apps and becoming obsolete. So I asked myself: “Which ones are likely to disappear and which are likely to stay with us?”

Quelle: Dscout.com: The objects that define us – A People Nerds interview with Paula Zuccotti, author of “Every Thing We Touch”

Mehr zu dem Buchprojekt “Every Thing We Touch” auf der Website von Paula Zuccotti.

 

Heute hat sich durch Link-Empfehlungen von Kollegen zufällig das Thema E-Mail Newsletter als Tagesthema heraus kristallisiert. Komisch, wie sich Tage manchmal automatisch nach Themen clustern.

Revue – Get your thoughts into people’s inboxes
Ein Agregator/Tool, mit dem man seine eigenen Newsletter-Inhalte zusammenstellen kann. Ob man das möchte, dass noch mehr Leute E-Mail Newsletter schreiben, sei mal dahingestellt. Aber man könnte es auch verwenden, um sich z.B. wöchentlich selbst eine Linksammlung an gelesenen Artikeln für das eigene Archiv zuzuschicken.

The Really Good Guide to Email Design (+ Bonus Checklist) | Campaign Monitor 
Gebräuchliche Tipps für die optimale E-Mail Newsletter Gestaltung.

Really Good Emails – The Best Email Designs in the Universe (that came into my inbox)
Ein Katalog mit E-Mail Newsletter Designbeispielen, nach Kategorien sortiert.

Die Leu+e wollen, dass was passier+

Wir langweilen uns zu Tode. Wir nutzen seit Jahren Twitter, Facebook und Dingsr und Bumxing. Wir wissen, wie man die gängigen Tools rockt. Ein neues Meme oder unsere Selbstspiegelung jagen wir beiläufig beim Zähneputzen durch unseren Onlinebekanntenkeis. Dabei weinen wir … Weiterlesen

RSS-Feeds auf dem iPhone aus Safari in Google Reader abonnieren.

Habe nach einer Lösung für ein kleines Problem gesucht, das mich schon länger latent gestört hatte. Das Problem: Wenn man beim Surfen auf dem iPhone auf Blogs (oder andere interessante RSS-Feeds) stößt, die man beispielsweise im Google RSS-Reader weiter beobachten … Weiterlesen

Telekommunikation.

Ich war Kind in einer Zeit, da hat eine Telefoneinheit acht Minuten gedauert und 20 Pfennig gekostet. Wenn wir als 4-köpfige Familie mal über 120,- Mark im Monat vertelefoniert hatten (inklusive Homeoffice und Vereinsengagement meiner Eltern), dann wurde der Familienrat … Weiterlesen

Web 2.0 in China, Überwachungskameras als Bildschirmschoner und Hörspiel mit Rocko Schamoni

Folgend einige Hinweise auf mir bewerkenswert erscheinende Links der letzten Tage: eBuddy Mobile / tools mobile instant_messanger im gtalk msn aim yahoo Fürs Handy: Instant Messenger auf Browserbasis für MSN, AIM, Yahoo, GTalk. Kann man also mit der o2-wap-flatrate nutzen, … Weiterlesen