26.5.

29.5.

Inkonsequenz ist ja mein zweiter Vorname. Erste Zahlung vom neuen, nachhaltigen Girokonto ist ein unnachhaltiges Familiendinner bei McDonald’s… und dabei 31 Quadratmeter Wald geschützt.
Es ist aber gleichsam auch wichtig, der nachkommenden Generation die Grundregeln demokratischer Gesellschaften ganz praktisch zu vermitteln (ich wurde überstimmt).

(Rasthof Linumer Bruch Nord)

Communitycamp Berlin 2011 – Teil 1

Ich bin auf dem Communitycamp Berlin. Dies ist, was am Vormittag passierte. (Teil 2 zum Nachmittag hier lang.) Erste Session: Gesundheit von Communities (von: @BertSchulzki) Motor Talk hat zusammen mit einem Studenten ihre Auto-Communities untersucht nach Indikatoren für die “Gesundheit” … Weiterlesen

Bookmarks vom 29.6.2011 bis 30.6.2011

Geek And Poke: B warum google+ etwas richtig großes werden kann. – popkulturjunkie.de Google+: Technisch beeindruckend, aber komplex » netzwertig.com PRO PLANET – Das Navigationssystem für nachhaltige Produkte der REWE Group WeGreen | Homepage – Die Transparenzmaschine für mehr Nachhaltigkeit … Weiterlesen

Die 25 härtesten Fragen im Jobinterview – und meine exklusiven Antworten

Arbeit am Selbst. Die 25 härtesten Fragen im Jobinterview – aus Personalersicht nehme ich gern als Herausforderung an und beantworte sie sehr gerne. Quasi als Blogstöckchen. Denn Blogstockschulden sind Ehrenschulden. Woher wissen Sie, dass Sie einen guten Job gemacht haben? … Weiterlesen

E.K.G. Expositus (die öffentlichen und die künstlerischen Medien)

Deutschland 2003 – von: Michael Brynntrup – 101 min. :::: gesehen am 8.3.04 / Pressevorführung im Xenon Filmisches Selbstporträt des Berliner Experimentalfimers und Multimedia-Künstler, was ich eigentlich schon auf der Berlinale sehen wollte, aber irgendwie verpasst hatte. Katalog Berlinale: “Das … Weiterlesen