So war’s gestern auf Kinoarbeit:

Nicht angekündigter Saaltausch (inkl. Filmunterbrechung nach 30min., Saalwechsel mit Film und Publikum), falsche Filmtitel auf der Programmdispo, Start und Endzeiten von Filmen überlagern sich, Regisseure, die ihre Vorführkopien nicht beschriften können. Dann habe ich ein Bier, einen Kubalibre und noch ein Fahrradbier getrunken und alles war vergessen. Vielleicht sollte ich dem Kinochef aber doch noch eine Mail schreiben? Bessern wird sich dadurch aber wohl nichts, aber vielleicht lässt es etwas Luft aus der Blase.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: