Kaiser-Wilhelm-Platz, Berlin-Schöneberg.

#alttext#

Kurz bevor ich nach Feierabend zu Hause bin, halte ich einfach mal kurz an, nur für eine halbe Stunde und beobachte den Platz. Ich sitze auf eine Bank lasse den Fluss der Leute und Autos an mir vorbei ziehen. Diese typische Kombination Hemd, Sacko, Anzughose und Lederslipper der älteren Türken, die sich zur Abendunterhaltung unterm Baum treffen, hat etwas. Überhaupt Entschleunigung. Wie dieser Platz wohl zu Kaiser Wilhelms Zeiten aussah? Waren wir damals auch schon so eilig? Ich ergoogle mir Bilder aus einer anderen Zeit des Ortes an dem ich verweile und stelle mir vor, wie es hier wohl war. Auch eine Form der Augmented Reality, denke ich:

#alttext#

Ich beschließe, wieder öfter innezuhalten und mir die Plätze dieser Stadt ansehen. Wie damals, als ich viel in Peter Handkes Notizen lass. Dann zufällig noch S. von damals getroffen, er trug T-Shirt, Hoody, Jeans und Sneaker. Ach, wir älteren Männer.

Autor: @tristessedeluxe

Hi, ich bin Tillmann Allmer, Digitalstratege aus Berlin. In diesem persönlichen Weblog notiere ich Alltagsbeobachtungen und was mich in der Welt interessiert. Erfahre mehr über dieses Blog. Für Updates folge mir auf Twitter, Instagram und Refind. Oder abonniere Pro2koll.de auf Facebook.

3 Kommentare

  1. sollte ich die schwelle zum “berufsjugendlichen” umbemerkt überschritten haben?