Straßen und Beton sind Lava!

Urlaubslektüre.

Auf der Rückreise aus dem Sommerurlaub im Auto und im Zug gelesen. Ein schönes Wanderbuch mit einer interessanten Ausgangsüberlegung. Wem begegnet man, wenn man die 6,2% asphaltierte und betonierte Fläche Deutschlands nicht betritt, auf denen sich aber doch die meisten der deutschen Bevölkerung aufhalten? Die Umsetzung dieser Überlegung liest sich fluffig weg. Die erste Hälfte des Buchs war schnell verschlungen und ich war etwas überrascht davon, denn ich hatte den Eindruck, eigentlich noch in der Einführung des Buches zu stecken. Es wurde dann auch nicht noch tierschürfender, eher eine Aneinanderreihung von Eindrücken und Überlegungen, die sich aber im Kopf des Wanderers nicht zu einer kompakten These zusammenfassen lassen wollen. Gestört haben mich die stilistischen Wiederholungen des Erlebten, die auf mich pathetisch wirkten, aber so ist’s eben beim Wandern. Belangloses wird Großes und Zufälliges verschmilzt zu einer Erzählung im Kopf des Wanderers. Mir hängt das Buch noch nach. Lesenswert.

(Hamm, Germany)

Bookmarks vom 6.7.2011 bis 13.7.2011

Lass uns mal ein bisschen über Privacy reden. Wir ham ja nix besseres zu tun. (Beitrag von Dirk Baranek) “Das große Post-privacy-Fass mach ich jetzt aber nicht auf oder stülpe mir irgendwelche metallurgischen Hüte über den Schädel, sondern will einfach … Weiterlesen

Film: 28 Weeks Later

:::: gesehen am Montag im ICE auf der Rückfahrt von Wiesbaden Großbritannien/USA 2007 – Regie: Juan Carlos Fresnadillo In einem Monat ist Weihnachten auch schon wieder vorbei! Auf der Rückfahrt von Wiesbaden war mir etwas krank und langweilig und dieser … Weiterlesen

Schon wieder…

Photo uploaded by tristessedeluxe. … viel zu spät, um über all die Filme der letzten Tage zu schreiben. Daher nur kurz: Still Life (von DVD gesehen neulich zum Einschlafen) Sehr gut gefallen hat mir das. Ruhige Einstellungen, langsame Schwenks. Raubbau … Weiterlesen

Film: Eolomea – unheimliche Zeichen aus dem Weltall

:::: gesehen am 25.9.2005 auf DVD im ICE DDR, UdSSR, Bulgarien 1972 – Regie: Herrmann Zschoche – mit: Cox Habbema, Ivan Andonov, Rolf Hoppe, Vsevolod Sanayev, Peter Slabakov, Wolfgang Greese Mehrere Raumschiffe sind verschwunden auf auch die Orbitalstation „Margot“ meldet … Weiterlesen