Instinktiv

12. December 2018 (21:02)

Auf dem Weg vom Büro nach Hause fahre ich meist mit dem Rad durch den Gleisdreieckpark. Da gibt es diese eine Stelle, nachdem du von Norden in den Park hineingefahren und unter der ersten U-Bahn-Brücke durch bist – dort wo die jungen Leute bei HipHop und einer geselligen Flasche Bier hocken und immer diese sonderbare Westside-Story-Atmosphäre herrscht. Unter der Brücke durch hat der Park plötzlich keine Wegbeleuchtung mehr. Es ist dunkel, fast still. Rundum das Brausen des Feierabendverkehrs. U-Bahnzüge fliegen durch den dunklen Himmel. Du stehst in einem schwarzen Loch. Deine Wahrnehmung schaltet von “busy Großstadtdschungel” auf “Dunkelheit in der Natur” um. Damit einher geht eine geschärfte Wachsamkeit – wahrscheinlich alte Instinkte. Die Stadt lässt dich kurz aus ihren Armen und doch bist du mitten drin. Du schlägst dich ein paar Hundert Meter durch das Dunkel. Mäuse und Karnickel kreuzen den Weg. Plötzlich aus dem Nichts eine unbeleuchtete Joggerin. Ihr Atem und dein Atem. Noch eine Kurve, dann blendet dich der Glanz des neue Baumarkts und die Stadt hat dich wieder im Griff.

(Gleisdreieckpark)

Und? Wie war Tel Aviv?

Diese Woche war ich kurz beruflich in Tel Aviv. Leider war kaum Zeit, sich etwas genauer umzuschauen, was ich sehr bedauere. Früher hatte ich mir immer vorgestellt, “Tillmann, wenn du mal Geschäftsreisen machst, kümmere dich darum, dass du das so machst, das du auch was siehst und nicht nur bewusstlos rein und wieder raus rauschst.” Aber so richtig klappt das irgendwie nicht, zwischen Businesskaspar-Modus und offener Wahrnehmung hin und her zu wechseln. So bleiben nach 36 Stunden nur ein paar Handyphotos und der ganz grobe Wunsch, noch einmal wieder zu kommen.

Die Seele bleibt auf diesen Reisen auf der Strecke.

upload

Kurztrip Tel Aviv.

Kurztrip Tel Aviv.

Kurztrip Tel Aviv.

Kurztrip Tel Aviv.

Kurztrip Tel Aviv.

Kurztrip Tel Aviv.

Kurztrip Tel Aviv.

Kurztrip Tel Aviv.

Kurztrip Tel Aviv.

Kurztrip Tel Aviv.

Kurztrip Tel Aviv.

Kurztrip Tel Aviv.

Kurztrip Tel Aviv.

Memo für mich: Wiederkommen.

Kurztrip Tel Aviv.

State of Mimesis

Anfang letzter Woche in Frankfurt ging es bei Bier und Apfelwein ja auch um Rituale. Nichts Weltbewegendes, sondern die kleinen Alltagsrituale, die man sich angewöhnt und über die man eigentlich nicht nachdenkt. Mein Gegenüber schilderte, wie sich nach recht kurzer … Weiterlesen

[Berlinale 2009] Film: Deutschland 09

:::: gesehen am 14.2.2009 im Friedrichstadtpalast Deutschland, 2009 – Regie: Fatih Akin, Wolfgang Becker, Sylke Enders, Dominik Graf, Martin Gressmann, Christoph Hochhäusler, Romuald Karmakar, Nicolette Krebitz, Dani Levy, Angela Schanelec, Hans Steinbichler, Isabelle Stever, Tom Tykwer, Hans Weingartner – Sektion: … Weiterlesen