Filmtagebuch: Bonjour Tristesse, 1958

Beim Aufräumen hatte ich noch zwei Kinogutscheine für ein Luxuskino am Ku’damm gefunden, die ich nun in eine Kino-Matinée von “Bonjour Tristesse” an einem verregneten Sonntag mit einem Freund umgewandelt habe. “Bonjour Tristesse” – den Film wollte ich schon immer … Weiterlesen

Mittagspause in einem alten Mittelmeerfreibad in Nervi, Genua. Das Mittelmeer verschiedet. Danach hat sich dann auch in einem Autobahntunnelstau bei 36 Grad unsere Klimaanlage verabschiedet.

Mittagspause in einem alten Mittelmeerfreibad in Nervi, Genua. Das Mittelmeer stilecht verabschiedet. Danach hat sich dann auch in einem Stau bei Genua im Autobahntunnel bei 36 Grad unsere Klimaanlage verabschiedet.

(Bagni Scogliera – Nervi Capolungo)

Mein erstes Schweigen

Letzte Woche rund um Himmelfahrt war ich für ein paar Tage alleine an der Ostsee zum Schweigen. Das kam etwas spontan. Ich hatte Urlaub genommen, die Liebste musste in der Woche jedoch arbeiten und gleichzeitig baten sich Oma und Opa … Weiterlesen

Herbsturlaub am Großglockner

Es waren Herbstferien, die ersten Ferien unserer seit diesem Jahr schulpflichtigen Tochter. Unsere Kinder waren noch nie in den Bergen. Das sollte nicht so bleiben und daher haben wir unsere Sachen gepackt und sind nach Österreich in die Berge gefahren. … Weiterlesen

Haus am Meer.

(Symbolbild: Haus) Zurück in Deutschland. Zurück vom Meer. Der Urlaub ist zu Ende und auf der Autobahn von unserer letzten Übernachtungsmöglichkeit zurück nach Berlin hätten wir beinahe darüber diskutiert, ob wir nicht doch ein Haus besitzen wollten. Ein nettes Einfamilienhaus, … Weiterlesen

Das verflixte siebte Blogjahr.

Es ist etwas ruhig geworden in diesem Weblog. Einhergehend mit diversen externen Einflüssen (Job, Familie, Selbstfindung) passe ich mich da dem allgemeinen Trend der allgemeinen Konsolidierung des Bloghypes an. Viele von Euch kennen es, und es wird ja auch gern … Weiterlesen